Jørgen Angel

Jorgen_Angel_Biography_Picture

Jørgen Angel (geboren 1951 in Kopenhagen, Dänemark) ist seit Ende der sechziger bis Anfang der achtziger Jahre als Fotograf in der Musikindustrie tätig. Er hat Fotos für unzählige Zeitschriften, Albumcover, Bücher in Skandinavien und auf der ganzen Welt geliefert.

Seit 1966 hat der dänische Fotograf eine Leidenschaft für das Fotografieren von Rockmusikern. Im Laufe der Jahre ist es ihm gelungen, den Künstlern nahezukommen, die die größten Bühnen der Welt dominierten und inzwischen zu Rocklegenden geworden sind. Jørgen Angel war gerade 17 Jahre alt, als er mit einer Kamera, die er sich von seiner Mutter geliehen hatte, das allererste Konzert von Led Zeppelin fotografierte – sie spielten in einer Schulsporthalle in einem Kopenhagener Vorort.

Dank dieser frühen Erfahrung, die Angel für die Rockmusikszene begeisterte, können wir heute seine weltberühmten Fotografien von Led Zeppelin, Jimi Hendrix, Deep Purple und vielen anderen Rockstars genießen. Jørgen Angels Kunst hat ihre Stärke in der intensiven Beziehung, die er zu den „Objekten“ seiner Fotografie entwickelt hat. Er folgte ihnen zu obskuren Striptease-Shows – wie Alice Cooper, in die Privatwohnungen von Bands wie The Who, Roxy Music, Pretty Things und Uriah Heep oder ging mit Arthur Brown aufs Land, um seine besonderen Fotografien zu erreichen.

Das berühmte Foto von Jørgen Angel mit dem Titel „The Whoosh Picture“ – eine Aufnahme von Jimmy Page, die 1970 im Konzertsaal der K.B. Hallen in Kopenhagen gemacht wurde – wurde im Mai 2012 in die ständige Sammlung des berühmtesten Porträtmuseums der Welt, der National Portrait Gallery in London, aufgenommen. Darüber hinaus wählte Jimmy Page dasselbe Foto als eines von fünf Porträts aus, die in eine von Jimmy Page herausgegebene limitierte Auflage von 50 signierten Prints aufgenommen wurden.