Henry Diltz

Henry Diltz ist einer der bekanntesten und produktivsten Musikfotografen aller Zeiten. Seit Anfang der 60er Jahre als er mit seiner Band „The Modern Folk Quartett“ auf Tournee war dokumentierte Henry Diltz deren Tourneen und auch seine anderen Musikerfreunde, und nach und nach übernahm er das Fotografieren. Sein ständig wachsendes Archiv mit fast 800.000 Fotos enthält viele der größten Musiker und Ereignisse der Musikgeschichte.

Henry war der offizielle Fotograf des Woodstock-Festivals 1969, er fotografierte ikonische Alben für The Doors, The Eagles, Crosby Stills & Nash, Neil Young und James Taylor, und zu seinen zahlreichen Motiven gehören Jimi Hendrix, Paul McCartney, The Monkees, Janis Joplin, Jackson Browne und Linda Ronstadt. Henry ist weiterhin bei alten und neuen Musikerfreunden gefragt und tritt immer noch mit dem MFQ auf.

Zum 50. Jahrestag des Woodstock-Festivals hat Henry freundlicherweise zugestimmt, eine spezielle limitierte Ausgabe des Bühnen- und Lichtdesigners Chip Monk herauszubringen. Der Druck von Chip auf der Bühne in Woodstock ist von Henry und Chip signiert und ausschließlich über die Lightpower Collection erhältlich, wobei der Erlös den Wohltätigkeitsorganisation „Behind The Scenes“ und „Backup – The Technical Entertainment Charity“ zugutekommt.